Bürgerstiftung Bonn

Die Bürgerstiftung Bonn wird von vielen engagierten Bonner Bürgerinnen und Bürgern getragen, die sich gemeinsam mit Zeit, Geld und Ideen für das Gemeinwohl einsetzen und somit die Bonner Stadtgesellschaft nachhaltig und lebenswert mitgestalten.

Unter dem Namen „Theater für dich und mich“ führt die Bürgerstiftung Bonn in Kooperation mit der Theatergemeinde Bonn ein Theaterpatenprojekt durch.

Die Idee des Projektes ist, benachteiligte Kinder an das Theater heranzuführen und ihnen erste Theaterbesuche zu ermöglichen. Jedes Kind bekommt für eine Theatersaison „seinen“ Paten, der die Kosten für den Besuch von vier oder fünf Theateraufführungen übernimmt. Besucht werden zum Beispiel das Junge Theater Bonn, das Theater Marabu und die Brotfabrik in Beuel.

Die Kinder werden von ihren Lehrern als Gruppe zu den Theateraufführungen gebracht. Kinder und Paten treffen sich vor Beginn der Aufführung im Theater und bereiten sich gemeinsam auf das Theaterstück vor. Die Kinder bringen ihr „Theaterbuch“ mit, in dem alle Stücke aufgeführt sind und das Raum für eigene Gedanken und Bilder bietet. Häufig besteht nach der Aufführung die Möglichkeit, die Schauspieler persönlich kennen zu lernen und sich gemeinsam über das Stück auszutauschen.